Alle Länder
Große Gewinneinbußen durch Schuldenkrise für die Schweizer Großbank — News and photos on Allbiz Österreich
alle Abschnitte
All.BizÖsterreichNachrichtenWirtschaftGroße Gewinneinbußen durch Schuldenkrise für die Schweizer Großbank

Große Gewinneinbußen durch Schuldenkrise für die Schweizer Großbank

28 Jul 2011 12:47 | Wirtschaft

Die Schweizer Großbank Credit Suisse spürt wie andere international tätige Großbanken die Schuldenkrise und dadurch die Zurückhaltung der Kunden. Im zweiten Quartal erzielte die Bank 768 Mio. Franken Reingewinn (663 Mio. Euro) und damit 52 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie sie bekanntgab. Das war als von Analysten deutlich schlechter befürchtet. Darum werden nun 2.000 Stellen gestrichen.

Vor allem das Investmentbanking enttäuschte auf der ganzen Linie. Vor zwei Tagen hatte bereits Erzrivale UBS einen Gewinneinbruch gemeldet. Im Vorjahr hatte die Credit Suisse noch 1,6 Mrd. Fr. Reingewinn gemacht.

Dadurch fallen in diesem Jahr Kosten von bis zu 450 Millionen Franken an, 142 Millionen davon wurden bereits im zweiten Quartal verbucht. Von 2012 an sollen die Kosten dann um eine Milliarden Franken fallen. Auch UBS hatte angekündigt, die Kosten senken zu wollen.

Auch HSBC streicht tausende Stellen
Auch die britische Großbank HSBC wird einem Medienbericht zufolge schon bald die Streichung Tausender Stellen bekanntgeben. Die Planungen seien zwar noch nicht abgeschlossen, berichtete der Fernsehsender Sky News unter Berufung auf das Umfeld der größten europäischen Bank. Zur Kostensenkung könnten aber mehr als 10.000 Stellen dem Rotstift zum Opfer fallen. Weltweit arbeiten bei HSBC rund 330.000 Mitarbeiter. Eine Sprecherin der Bank in Hongkong wollte keine Stellungnahme zu dem Bericht abgeben.

Der Konzern hatte bereits im Mai erklärt, er wolle 2,5 bis 3,5 Mrd. Dollar (1,7 bis 2,4 Mrd. Euro) einsparen. In Großbritannien strich HSBC im Juni 700 von 55.000 Stellen.

QUELLE:  News

Die Nachrichten der Rubrik: Wirtschaft

Vergleichen0
LöschenAusgewählt der Positionen: 0